Zurück zur Übersicht

t3n 42 ist fertig: „Pimp my Arbeit! Wie die richtige Bürogestaltung die Innovation im Unternehmen fördert“

veröffentlicht

Da ist sie: Die neue Ausgabe des t3n Magazins. Im Schwerpunkt des Hefts beleuchten wir den Einfluss durchdachter Bürogestaltung auf die Kreativität von Mitarbeitern und die Innovationskraft in Unternehmen.

Arbeit ist vor allem in der Digital- und Kreativ-Branche schon lange nicht mehr ortsgebunden. Dank digitaler Kommunikationstechnologien lässt sich von fast jedem Ort der Welt aus arbeiten. Digitale Nomaden nutzen diese Vorteile und machen sie zu einer Tugend. Im gleichen Zug ist das Büro zunehmend zum Sinnbild für unzeitgemäße Arbeitszeitmodelle und Produktivitätsverlust geworden.

Kreative Biotope sind gefragt

Die goldenen Zeiten des Großraumbüros mögen zwar vorbei sein, doch das Büro als Ort des kreativen Austausches ist aktueller denn je. Unternehmen, die Team- und Einzelarbeit ermöglichen, einen belebten Austausch sowie konzentrierte Stille gleichermaßen fördern, den Mitarbeitern ein Zuhause geben, damit sie der Firma treu bleiben – solche Unternehmen erfüllen schon wichtige Anforderungen an ein modernes Büro. Doch wie sieht das optimale Zusammenspiel all dieser Faktoren aus? Wir erklären in der neuen Ausgabe, unter welchen Bedingungen das Büro wirklich zum Hort der Ideen werden kann und liefern das Anschauungsmaterial für solche „kreativen Biotope“ gleich mit.

Doch nicht nur die Neugestaltung des Raums ist wichtig für ein optimales Arbeitsklima: Auch digitale Technologien in Form spezieller Büro-Hard- und Software spielen für die Zukunft der Arbeit eine herausragende Rolle. Dank solcher Technologien lässt sich auch ohne großes Budget und ein ausgereiftes innenarchitektonisches Konzept schon viel für ein besseres Arbeitsklima tun. Allerdings hat die Digitalisierung des Arbeitsplatzes auch eine Kehrseite, dann nämlich, wenn die ständige Effizienzkontrolle zu Stress führt. Valley-Vordenker Tim Leberecht erklärt im Interview, warum wir unsere Zeit auch mal verschwenden sollten, um letztlich produktiver zu sein.

Die Schwerpunkt-Artikel in der Übersicht:

  • Pimp my Office! Wie Büroarchitektur die Innovation im Unternehmen fördert
  • Kreative Biotope – Bildergalerie zu innovativen Bürogestaltungen
  • Besser Arbeiten – Smarte Hard- und Software für ein optimales Arbeitsklima
  • „Innovativ ist nur, wer Zeit verschwendet“ – Business-Vordenker Tim Leberecht im Interview
  • Hunde im Büro – Wie Vierbeiner den Büroalltag aufmischen

„Tech-Nick“ und Schauspieler Antoine Monot, Jr. und „Mr. Buzzfeed“ Scott Lamb im Interview

Wir haben mit Antoine Monot, Jr. – besser bekannt als Saturns „Tech-Nick“ – über sein Nerd-Sein und seine im Alltag eingesetzte Technologie gesprochen. Er sagt: „Mein Handy ist mein Büro.“ Mit welchen Apps er sein mobiles Büro realisiert, erzählt er ausgiebig im Interview. Getroffen haben wir auch Scott Lamb, Vice-President von Buzzfeed, und mit ihm über Viralität im Netz und die Zukunft der Homepage diskutiert. Laut Lamb wird diese in Zukunft immer unwichtiger, vielmehr müsse man die Leser dort abholen, wo sie sind – bei Facebook, Snapchat, WhatsApp oder Twitter.

Für junge Gründer und Startups in der Frühphase präsentieren wir einen großen Leitfaden zu Finanzierungsmöglichkeiten. Eine Tabelle mit einer Auswahl wichtiger Inkubatoren und Accelatoren runden das Thema ab. Zudem haben wir dem Non-Profit-Startup „ShareTheMeal“ einen Besuch abgestattet und in einem weiteren Artikel einen Blick auf Startups und Trends im Health-Tech-Bereich geworfen. Und schließlich erzählten uns die beiden Gründerinnen von Designstraps, wie sie eher durch Zufall einen heute sehr gut laufenden Onlineshop für Fotozubehör gegründet haben.

Weitere Themen: Exit-Interviews, Facebook-Tools, Content-Marketing, App-Indexing, Docker, Microservices, Bildsprache im Webdesign

Aber nicht nur spannende Geschichten finden sich in der Ausgabe – wie gewohnt bietet wir wieder viele nutzwertigen Inhalte im neuen Heft. So stellen unsere Autoren hilfreiche Software fürs Facebook-Marketing vor, erklären was es mit App-Indexierung auf sich hat und wie sie die Suche verändert, erklären Onlinehändlern, wie sie ihren Shop rechtlich absichern und geben Admins eine Liste wichtiger Sicherheitsaspekte mit, die sie beim Hosting beachten sollten. Ebenso geben wir Tipps für gute Bildsprache im Webdesign und zeigen, wie nicht nur Layout, sondern auch Inhalte responsiv gestaltet werden können.

Weitere Themen im Heft:

  • Die besten Tools fürs Facebook-Marketing: So behaltet ihr eure Community im Griff
  • Inhalte richtig promoten: Neue Wege der Reichweitensteigerung im Content-Marketing
  • Big Data for Small Business: Moderne Analysetools für Startups und KMU
  • CRM fürs Big Business: Highend-Systeme für die Kundenpflege
  • Mit Docker gehts flotter: Was du über die Container-Technologie wissen musst
  • Agil dank Microservices: Giant-Swarm-CEO Timo Derstappen im Interview
  • Sicheres Hosting: Auf diese Aspekte müssen Admins achten
  • Das Auge klickt mit: Die richtige Bildsprache im Webdesign
  • Material Design für alle: Googles Designkonzept in Webprojekten einsetzen

Eine Übersicht über alle Artikel der Ausgabe erhaltet ihr im Inhaltsverzeichnis PDF.

Ins Heft reinblättern

In unserem Pageflip zur Ausgabe 42 könnt ihr euch 50 Seiten des Magazins anschauen – das funktioniert nicht nur auf eurem Desktop-PC, sondern auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Jetzt das Heft bestellen

Neugierig geworden? Dann bestell jetzt das neue Heft versandkostenfrei in unserem Shop und du bekommst es bequem zugeschickt. Am besten im Abo, denn vier Ausgaben kosten nur 35 Euro und obendrauf bekommst du aktuell noch die t3n Nr. 41! Bitte beachte: Schnell sein lohnt sich – die Aktion gilt nur bis zum 1. Dezember 2015.

Jetzt das t3n Magazin abonnieren!

Zurück zur Übersicht