Zurück zur Übersicht

t3n 37 ist fertig! Schwerpunkt: „Glück beginnt am Arbeitsplatz“ – inklusive Stickerbogen

veröffentlicht

In dem Schwerpunkt der Ausgabe 37 beleuchten wir den Wertewandel, der insbesondere von der jungen Generation der 20- bis Ende-30-Jährigen vorangetrieben wird: Es sind vor allem Kreative, Webworker, Wissensarbeiter und Digitale Pioniere, die mit ihrem Verständnis von Arbeit, Glück und Selbstverwirklichung die Arbeitswelt zunehmend auf den Kopf stellen.

Glück beginnt am Arbeitsplatz

Lange Zeit galt das Streben nach Glück als etwas für Träumer und Utopisten - nicht wirklich ernst zu nehmen, vor allem nicht in der Arbeitswelt. Doch die Zeiten haben sich geändert und die Generation der heute 20- bis Ende-30-Jährigen, oft auch als „Generation Y“ bezeichnet, hat ein ganz anderes Verständnis von Arbeit, Glück und Lebensführung. Die Aspekte Selbstverwirklichung, Zufriedenheit und Work-Life-Balance werden für sie zunehmend wichtig – Status und Gehalt dagegen fallen in der Gunst junger Arbeitnehmer und Freelancer, ohne allerdings völlig bedeutungslos zu werden.

Das Netz spielt eine grundlegende Rolle für diese Generation. So bietet es vielfältige Möglichkeiten, flexibel zu arbeiten und den Job mit Familie und Freizeit besser zu vereinbaren. Aber mehr noch: Das Web ist ein eigenständiger Möglichkeitsraum, den immer mehr Solopreneure nutzen, um ihre eigenen Projekte erfolgreich umzusetzen – das Netz als Karriereoption tritt zunehmend in den Vordergrund. Es hilft aber nicht nur bei der Selbstverwirklichung, sondern unterstützt auch bei der Jobsuche und eröffnet zudem vielfältige Möglichkeiten, als Personal Brand auf sich aufmerksam zu machen.

Die Artikel des Schwerpunkts in der Übersicht:

  • Die Glücksökonomie: Wie unsere Generation die Arbeitswelt radikal verändert
  • Digitale Glücksritter: Wie Solopreneure arbeiten und Erfolg haben
  • Kreative Jobsuche: Tipps und Beispiele für Bewerbungen im Netz
  • Social Recruiting: So finden Unternehmen talentierte Mitarbeiter im Netz
  • Vom Mitarbeiter zum Markenbotschafter: Employer Branding auf allen Unternehmensebenen
  • Jobs bei den Tops: Worauf die Personaler von Google, Microsoft und Co achten
  • Berufsbilder der Zukunft: Ein Blick auf die digitale Arbeitswelt von 2030

Stickerbogen im Heft!

Der mit Stickern bedruckte Laptop ist Ausdruck der Überzeugung, dass der richtige Job grundlegend für ein zufriedenes Leben ist. Die Sticker sind eine Art Glücksbeweis und signalisieren eine Leidenschaft für das, was man tut. Deshalb haben wir nicht nur das Cover der Ausgabe als beklebten Laptop-Rücken entworfen, sondern legen jeder Magazin-Ausgabe einen Stickerbogen mit Aufklebern des Covers sowie weiteren coolen Stickern bei – kleben und glücklich werden!

Sascha Lobo im Interview

Bereits 2006 hat Netz-Vordenker Sascha Lobo in seinem Buch „Wir nennen es Arbeit“ auf die Vorzüge digitaler Arbeit verwiesen – für die aktuelle Ausgabe haben wir mit ihm gesprochen. Im Interview erläutert Lobo die wichtigsten Bausteine seines Erfolgs, erklärt, weshalb er so wenig twittert und gibt Tipps für junge Gründer, die im Netz etwas auf Basis ihrer Person auf die Beine stellen wollen. Und nicht zuletzt haben wir mit ihm über die weltweite Spähattacke und Maßnahmen gegen Überwachung gesprochen.

Weitere Themen der Ausgabe: Crowdfunding-Tipps, Startup-Reportage Israel, Linkbuilding-Tools, AdWords-Strategien, One-Page-Design, Gulp.js

Wie gewohnt präsentieren wir neben den Schwerpunkt-Inhalten wieder etliche Artikel aus allen relevanten Themenbereichen: Worauf es etwa bei der Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne ankommt oder warum die Startup-Szene in Israel schon so viele erfolgreiche Exits hingelegt hat. In Sachen Online-Marketing präsentieren wir die wichtigsten Linkbuildung-Tools und zeigen, wie Marketer Kurz-Clips fürs Brandbuilding einsetzen können. Zudem geben wir Tipps für die Gestaltung schicker One-Pager, erklären, wie ihr mit einer Transportverschlüsselung eure Web-Apps sicherer macht und stellen das Build-Tool Gulp.js vor.

Übersicht weiterer Themen:

  • Women in Tech: Warum wir mehr Frauen in der Technologie-Branche brauchen
  • Exits, von denen Berlin nur träumt: Über die Gründerszene und Startupförderung in Israel
  • Geld vom Schwarm: 10 Tipps für die perfekte Crowdfunding-Kampagne
  • Corporate Clips: Instagram- und Vine-Videos als Marketinginstrument
  • Zu Besuch bei Boardjunkies: Der Online-Skateshop aus Braunschweig im Portrait
  • Shop in der Hosentasche: Tipps zur Webshop-Optimierung für Smartphones
  • Durchblick im Shop-Dschungel: Marktübersicht Open-Source-Shopsysteme
  • Projektmanagement für Profis: Professionelle Cloud-Tools in der Übersicht
  • Marktüberblick Rootserver: Was bei der Auswahl des Hosting-Pakets zu beachten ist

Ein Überblick über alle Artikel erhaltet ihr im Inhaltsverzeichnis PDF.

In unserem Pageflip zum t3n Magazin 37 könnt ihr euch 46 Seiten des Magazins anschauen – das funktioniert nicht nur auf eurem Desktop-PC, sondern auch auf dem Smartphone oder Tablet.

Jetzt das Heft bestellen

Neugierig geworden? Dann bestell jetzt das neue t3n-Magazin versandkostenfrei in unserem Shop und du bekommst es bequem zugeschickt. Am besten im Abo, denn vier Ausgaben kosten nur 35 Euro – und obendrauf gibt es noch unser cooles t3n-T-Shirt!

Jetzt das t3n Magazin abonnieren!

Zurück zur Übersicht